BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Besuch der Klassen 9 und 10 im Berufsinformationszentrum Pforzheim

16. 01. 2023

Schon lange ist die Berufsorientierung ein fester Bestandteil in der Werkrealschule. Die Ludwig-Uhland-Schule ergänzt das im Bildungsplan vorgesehenes Angebot durch die Kooperation mit externen Partnern. Seit rund einem Jahr konnte erfreulicherweise die Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur Calw-Nagold intensiviert werden. Der Berufsberater Andreas Göttfert ist als wertvoller externer Ansprechpartner für Schüler und Lehrkräfte regelmäßig bei den Klassen 8 bis 10 zu Gast. Er hält beispielsweise Workshops zu Themen wie Motivation oder „Wie finde ich den richtigen Beruf?“. Des Weiteren führt er mindestens zwei Einzelgespräche mit jedem Jugendlichen. Im Dezember 2022 lud er nun die Klassen 9 und 10 zu je einem Vormittag im Berufsinformationszentrum in Pforzheim ein. Dort hatten die Schüler die Möglichkeit, selbst an den PCs der Arbeitsagentur zu recherchieren. Sie konnten beispielsweise einen umfangreichen Stärken-/ Schwächentest absolvieren und im Rahmen eines spielerischen digitalen Tools Informationen und Videos zu verschiedenen Berufen erfahren. In der Abschlussrunde äußerten sich die Jugendlichen positiv. So war unter anderem zu hören, dass man Neues erfahren und weitere Berufe kennengelernt habe. Im Anschluss gingen die Klassen mit ihren Lehrkräften noch auf den Weihnachtsmarkt. Schon lange ist die Berufsorientierung ein fester Bestandteil in der Werkrealschule. Die Ludwig-Uhland-Schule ergänzt das im Bildungsplan vorgesehenes Angebot durch die Kooperation mit externen Partnern. Seit rund einem Jahr konnte erfreulicherweise die Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur Calw-Nagold intensiviert werden. Der Berufsberater Andreas Göttfert ist als wertvoller externer Ansprechpartner für Schüler und Lehrkräfte regelmäßig bei den Klassen 8 bis 10 zu Gast. Er hält beispielsweise Workshops zu Themen wie Motivation oder „Wie finde ich den richtigen Beruf?“. Des Weiteren führt er mindestens zwei Einzelgespräche mit jedem Jugendlichen. Im Dezember 2022 lud er nun die Klassen 9 und 10 zu je einem Vormittag im Berufsinformations-zentrum in Pforzheim ein. Dort hatten die Schüler die Möglichkeit, selbst an den PCs der Arbeitsagentur zu recherchieren. Sie konnten beispielsweise einen umfangreichen Stärken-/ Schwächentest absolvieren und im Rahmen eines spielerischen digitalen Tools Informationen und Videos zu verschiedenen Berufen erfahren. In der Abschlussrunde äußerten sich die Jugendlichen positiv. So war unter anderem zu hören, dass man Neues erfahren und weitere Berufe kennengelernt habe. Im Anschluss gingen die Klassen mit ihren Lehrkräften noch auf den Weihnachtsmarkt.

K.F.